Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Institut für Soziologie

Prof. Dr. Tanja Paulitz

Kultur- und Wissenssoziologie

Geschäftsführende Direktorin des Instituts

Aufgabenbereich

Kultur- und Wissenssoziologie

Kontakt

work +49 6151/16-57376

Work S4|22 115
Besuch: Landwehrstraße 48a, 64293 Darmstadt
Post: Dolivostraße 15, 64293 Darmstadt

Sprechstunden

Aktuell können wir die Präsenzzeit leider nicht gewährleisten. Daher bitten wir Sie, uns per Email zu kontaktieren (sekretariat-paulitz@ifs.tu-darmstadt.de).

In der vorlesungsfreien Zeit haben Sie die Möglichkeit, sich für einen Sprechstundentermin am 14. Oktober 2020 von 15 – 16 Uhr per Zoom vormerken zu lassen. Bitte wenden Sie sich mit Ihrer Anfrage direkt an Frau Neidhart (sekretariat-paulitz@ifs.tu-darmstadt.de)

Mit Beginn des Wintersemesters 2020/21 findet die Sprechstunde immer donnerstags von 11.45 bis 12.45 Uhr statt. Bitte richten Sie Ihre Terminanfrage direkt an Frau Neidhart.

Weitere Informationen zur Sprechstunde finden Sie hier

Aktuelle Position

seit Oktober 2016: Professorin für Soziologie – Kultur- und Wissenssoziologie – an der TU Darmstadt

Berufliche Stationen

04/2013 – 09/2016: Professorin für Soziologie mit dem Schwerpunkt Gender und Technik an der RWTH Aachen

10/2012 – 03/2013: Professorin für Spezielle Soziologie und empirische Sozialforschung an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

03/2012 – 09/2012: Assistenz-/Assoziierte Professorin an der Karl-Franzens Universität Graz (Institut für Soziologie; Schwerpunkt Geschlechtersoziologie & Gender Studies)

01/2011 – 03/2011: Visiting Professor & Visiting Scholar an der University of California Los Angeles (USA), Cornell University (USA), Rensselaer Polytechnic Institute (USA)

09/2007 – 02/2012: Universitätsassistentin an de Universität Graz (Institut für Soziologie; Schwerpunkt Geschlechtersoziologie & Gender Studies)

09/2006 – 08/2007: Senior Research Scientist am Interuniversitären Forschungszentrum für Technik, Arbeit und Kultur (IFZ), Graz, als Lise-Meitner-Stipendiatin

08/2004 – 08/2007: Wissenschaftliche Assistentin am Zentrum für interdisziplinäre Frauen- und Technikforschung der TU Berlin

04/1999 – 03/2004: wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel

Stationen der wissenschaftlichen Karriere

2011: Habilitation und Verleihung der Venia legendi für das Fach Soziologie an der Universität Graz; Habilitationsschrift: „Vom Maschinenwissenschaftler zum 'Mann der Tat'. Zur Soziologie technikwissenschaftlichen Wissens, 1850-1930.“ (erschienen 2012 unter dem Titel „Mann und Maschine“ im transcript-Verlag)

2004: Promotion (mit Auszeichnung) an der Universität Kassel; Dissertation: „Netzsubjektivität/en. Konstruktion von Vernetzung als Technologien des sozialen Selbst“ (erschienen 2005).

2019: Feministische Soziologie, Gender Studies, Frauen-/Geschlechterforschung als Denkkollektiv: Soziologische Denkstile zu Geschlecht als sozialem Verhältnis und als soziale Kategorie. In: Soziologische Denkschulen in der Bundesrepublik Deutschland. Hg.: Joachim Fischer, Stephan Moebius. Wiesbaden: Springer VS. hier verfügbar

2018: Frauen-/Geschlechterforschung. In: Handbuch Geschichte der deutschsprachigen Soziologie. Band 1: Geschichte der Soziologie im deutschsprachigen Raum. Hg.: Stephan Moebius. Andrea Ploder. Wiesbaden: Springer VS. 421-452 hier verfügbar.

Parteilichkeit – Objektivität: Frauen- und Geschlechterforschung zwischen Politik und Wissenschaft. In: Handbuch Interdisziplinäre Geschlechterforschung. Band 1 Hg.: Beate Kortendiek, Birgit Riegraf, Katja Sabisch. Wiesbaden: Springer VS. 155-164 hier verfügbar

2017: Ernährung und (vergeschlechtlichte) Körper diesseits dichotomer Kategorien. Theoretische Sondierungen zur Untersuchung des >>Stoffwechsels<< von Gesellschaft und Natur. In: Leviathan. Berliner Zeitschrift für Sozialwissenschaft. 45. Jahrgang 2017, Heft 3. Baden-Baden: Nomos. 381-403. (mit Martin Winter)

Monographien

  • Mann und Maschine. Eine genealogische Wissenssoziologie des Ingenieurs und der modernen Technikwissenschaften, 1850-1930. Bielefeld: transkript, 2012
  • Netzsubjektivität/en. Konstruktionen von Vernetzung als Technologien des sozialen Selbst. Eine empirische Untersuchung in Modellprojekten der Informatik. Münster: Verlag Westfälisches Dampfboot, 2005

Herausgegebene Bücher

  • Akademische Wissenskulturen und soziale Praxis. Geschlechterforschung zu natur-, technik- und geisteswissenschaftlichen Fächern. Herausgegeben mit: Barbara Hey, Susanne Kink und Bianca Prietl. Münster: Verlag Westfälisches Dampfboot, 2015 (Forum Frauen- und Geschlechterforschung, Bd. 42).
  • Recodierung des Wissens. Stand und Perspektiven der Geschlechterforschung in Naturwissenschaften und Technik. Herausgegeben mit: Petra Lucht. Frankfurt/Main, New York: Campus, 2008 (Politik der Geschlechterverhältnisse, Bd. 38).
  • Under construction? Konsttruktivismen in feministischer Theorie und Forschungspraxis. Herausgegeben mit: Urte Helduser, Daniela Marx, Katharina Pühl. Frankfurt/Main, New York: Campus, 2004 (Politik der Geschlechterverhältnisse, Bd. 24).

Aufsätze (aktuelle Auswahl)

Review-Beiträge zu Lehr- und Handbüchern

  • 2017: Ernährung in kultursoziologischer Perspektive. In: Handbuch Kultursoziologie. Bd. 2: Theorien, Methoden, Felder. Hg.: Stephan Moebius, Fritjof Nungesser, Katharina Scherke. Wiesbaden: VS, 2017 (online first veröffentlicht, Buch im Erscheinen, mit Martin Winter)

Zeitschriftenbeiträge (peer-reviewed)

  • 2017: Wissenskulturen und Machtverhältnisse. Nichtwissen als konstitutive Leerstelle in der Wissenspraxis. In: Technisches Nichtwissen. Hg.: Alexander Friedrich, Petra Gehring, Christoph Hubig, Andreas Kaminski, Alfred Nordmann. Baden-Baden: Nomos, 2017. 189-210 (Jahrbuch Technikphilosophie, Bd. 3).
  • 2017: Ernährungsforschung diesseits der Natur/Kultur-Dichotomie: theoretische Gegenstandsbestimmung und die Konzeption des (Geschlechts-)Körpers. In: Leviathan (erscheint im Herbst 2017, mit Martin Winter).
  • 2016: Analytical Strategy for Dealing with Neutrality Claims and Implicit Masculinity Constructions. Methodological Challenges for Gender Studies in Science and Technology. In: Forum Qualitative Sozialforschung / Forum Qualitative Research, Vol. 17, No. 3, Art. 13 (2016). (mit Susanne Kink und Bianca Priel), hier verfügbar.

Buchbeiträge

  • 2016: Technikwissenschaftliche Business Masculinity als aufstrebender Ingenieurdiskurs. In: Macht in Wissenschaft und Gesellschaft. Diskurs- und feldtheoretische Perspektiven. Hg.: Vincent Gengnagel et al. Wiesbaden: VS, 2016. 141-169. (mit Bianca Prietl).
  • 2015: Die 'feinen Unterschiede' der Geschlechter in Naturwissenschaft und Technik. Kultursoziologische Perspektiven auf rechnende Frauen. In: Digitalisierung und die Rolle von Frauen. Hg.: Sibylle Krämer, Ada Lovelace. Paderborn: Fink, 2015. 115-127.

Die gesamte Publikationsliste finden Sie zum Download hier.