Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Institut für Soziologie

Prof. Dr. Tanja Paulitz

Kultur- und Wissenssoziologie

Arbeitsgebiet(e)

Kultur- und Wissenssoziologie

Kontakt

work +49 6151/16-57376

Work S3|13 320
Residenzschloss 1
64283 Darmstadt

Sprechstunden

Ab 20. Oktober 2022 findet die Sprechstunde immer donnerstags von 12:00 – 13:00 Uhr in Präsenz statt.

Bitte melden Sie sich per E-Mail mit Angabe eines Stichwortes zu Ihrem Anliegen jeweils bis Mittwoch, spätestens 12:00 Uhr an unter sekretariat-paulitz@ifs.tu-darmstadt.de.

Falls Sie schriftliche Unterlagen für Frau Prof. Paulitz haben, senden Sie diese bitte gleich als Anhang mit. Sie erhalten anschließend von Frau Berger einen konkreten Termin für die Sprechstunde.

Weitere Informationen zur Sprechstunde finden Sie hier

Aktuelle Position

seit Oktober 2016: Professorin für Soziologie – Kultur- und Wissenssoziologie – an der TU Darmstadt

Berufliche Stationen

04/2013 – 09/2016: Professorin für Soziologie mit dem Schwerpunkt Gender und Technik an der RWTH Aachen

10/2012 – 03/2013: Professorin für Spezielle Soziologie und empirische Sozialforschung an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

09/2007 – 09/2012: Universitätsassistentin, danach Assistenz-Professorin an der Karl-Franzens Universität Graz (Institut für Soziologie; Schwerpunkt Geschlechtersoziologie & Gender Studies)

09/2006 – 08/2007: Senior Research Scientist am Interuniversitären Forschungszentrum für Technik, Arbeit und Kultur (IFZ), Graz, als Lise-Meitner-Stipendiatin

08/2004 – 08/2007: Wissenschaftliche Assistentin am Zentrum für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung der TU Berlin

04/1999 – 03/2004: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel

  • I. E.: Wie männlich ist die digitale Avantgarde? Zum Verhältnis von Technik und Männlichkeit. In: Gender – Care – Digitale Technologien. Hg.: Kastein, Mara; Weber, Lena. (mit Bianca Prietl)
  • I.E.: Reason and Progress versus Natural Creative Talent. Constructions of Masculinity in Engineering and Technology around 1900. In: RIHA Journal – Journal of the International Association of Research Insti-tutes in the History of Art. Special Issue: „’Gesamtkunstwerk’ World's Fair – Revisioning International Exhibitions“, Ed. Altinoba, Buket; Alexandra Karentzos; Miriam Oesterreich. (2021)
  • 2022: Gleiche unter Gleichen? Zur geschlechtlichen Strukturiertheit von Informalität im Arbeitsalltag von Professor:innen. In: Open Gender Journal, 6. S. 1-19. (mit Johannes Fousse und Leonie Wagner) hier verfügbar
  • 2022: Technik, Materialität/en, Geschlecht: Eine vergleichende Skizze von Denkstilen der Feministischen Technikforschung. In: BEHEMOTH A Journal on Civilisation, Volume 15 No.1. S. 12-26. (mit Bianca Prietl und Martin Winter) hier verfügbar
  • 2022: Geschlechteregalitäre Hochschulkultur – Erfahrungen von Professorinnen an deutschen Hochschulen: Ergebnisse des BMBF-Forschungsprojekts „Jenseits der Gläsernen Decke“. In: DUZ Wissenschaft & Management, Ausgabe 4. S. 20-21. (mit Anne Dölemeyer und Leonie Wagner) hier verfügbar
  • 2022: Frauen ihrer Klasse in der Corona-Krise. In: Zeitschrift Marxistische Erneuerung, Nr. 129. S. 157-170. hier verfügbar
  • 2022: Ernährung. In: Handbuch Körpersoziologie. Hg.: Gugutzer, Robert; Klein, Gabriele; Meuser, Michael. Wiesbaden: Springer VS. S. 105-117. (mit Martin Winter) hier verfügbar
  • 2022: Digitalisierung von unten? Multiple Digitalisierungspfade in Großunternehmen. In: Organisationen in Zeiten der Digitalisierung. Hg.: Blättl-Mink, Birgit; Noack, Torsten; Onnen, Corinna; Späte, Katrin; Opielka, Michael. Wiesbaden: Springer VS. S. 83-100. (mit Hendrik Simon, Heiner Heiland und Ulrich Brinkmann) hier verfügbar
  • 2021: Jenseits der Gläsernen Decke – Professorinnen zwischen Anerkennung und Marginalisierung. Handreichung für Hochschul- und Gleichstellungspolitik. (mit Anne Dölemeyer, Johannes Fousse und Leonie Wagner) hier verfügbar (wird in neuem Tab geöffnet)
  • 2021: Die Überwindung der Sex/Gender Unterscheidung als Errungenschaft der Gender Studies? Zur Problematik eines dominanten Narrativs. In: Feministische Studien, Nr. 2 hier verfügbar
  • 2021: Corona Krise – Stresstest für die Mitbestimmung. In: WSI Mitteilungen. Jg. 74, Nr. 4. 296-305. (mit Daniel Behruzi und Ulrich Brinkmann) hier verfügbar
  • 2020: Aporien der Integration von Geschlechterperspektiven in Technikentwicklung und Gestaltung. In: Open Gender Journal, 4. (mit Bianca Prietl, Pia Singer und David Meier-Arendt) hier verfügbar
  • 2020: Professorinnen im Spannungsverhältnis von Exzellenz und Chancengleichheit: empirische Befunde aus einer qualitativen Interview-Studie. In: Beiträge zur Hochschulforschung. Heft 4. 30-49. (Themenheft „Wissenschaftliche Exzellenz und Chancengleichheit in Hochschule und Forschung – ein Widerspruch? Globale und lokale Entwicklungen im Vergleich. Hg. Heike Kahlert) (mit Stephanie Braukmann) hier verfügbar (wird in neuem Tab geöffnet)
  • 2020: Professorinnen – jenseits der „Gläsernen Decke“? Eine qualitative empirische Studie zu geschlechtshierarchisierenden Praxen der Alltagskultur an Hochschulen. In: GENDER, 12. Jg., Heft 2. 135-150. (mit Leonie Wagner)
  • 2020: Digitalisierungswissen im Großunternehmen. Machtressource einer betrieblichen Digitalen Bohème. In: Forschungsförderung Working Paper, Nr. 181. Düsseldorf, 32 Seiten. (mit Sarah Brendel, Hendrik Simon, Ulrich Brinkmann) hier verfügbar
  • 2019: Neoliberale Schrumpfformen von Progressivität. Feministische und anti-rassistische Politik mit der sozialen Frage verbinden. In: Sozialismus, Heft 5. 60-67.
  • 2019: Feministische Soziologie, Gender Studies, Frauen-/Geschlechterforschung als Denkkollektiv: Soziologische Denkstile zu Geschlecht als sozialem Verhältnis und als soziale Kategorie. In: Soziologische Denkschulen in der Bundesrepublik Deutschland. Hg.: Fischer, Joachim; Moebius, Stephan. Wiesbaden: VS. 373-411.

Die gesamte Publikationsliste finden Sie zum Download hier (wird in neuem Tab geöffnet)