Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Institut für Soziologie

Heiner Heiland M.A.

Soziologie - Organisationssoziologie

Aufgabenbereich

Soziologie - Organisationssoziologie

Kontakt

work +49 6151/16-57450

Work S4|22 303
Besuch: Landwehrstraße 48a, 64293 Darmstadt
Post: Dolivostraße 15, 64293 Darmstadt

  • Soziologie der Organisation
  • Wirtschaft
  • Arbeit & des Digitalen

Das Projekt untersucht Interessenhandeln in Plattformökonomien. Ausgehend von einer Analyse der makrosoziologischen Entstehungsbedingungen von Internetplattformen wird die organisationale Innovation von Plattformunternehmen betrachtet. Im Fokus stehen dabei deren Strategien Autonomie gegenüber externen Einflussfaktoren zu gewinnen und wie dies zu einer Restrukturierung der Arbeitsbeziehungen führt. Daran anschließend wird auf Basis einer quantitativen Soziografie die Interessen der Plattformarbeitenden ermittelt sowie via qualitativer und ethnographischer Erhebungen deren eigen- und widerständige Praktiken analysiert.

(i.E) Liefern am Limit. Wie die Plattformökonomie die Arbeitsbeziehungen verändert. In: Industrielle Beziehungen. (gemeinsam mit Ulrich Brinkmann)

(i.E.) (Ohn)Mächtige Crowd? Heteronomie und Autonomie der Plattformarbeit. In: Bader, V.; Kaiser, S. (Hrsg.). Datafizierung und Neue Arbeitsweisen Herausforderungen, Chancen und Zukunftsvisionen für Mitbestimmung und Personalmanagement. Wiesbaden: Springer.

2019 Reversed Solutionism. Technological and Organisational Control of Crowdwork. In: PACO 12(3).

2019 The Reproduction and Restructuring of Inequality through Platforms. In: Proceedings of the Weizenbaum Conference 2019 „Challenges of Digital Inequality – Digital Education, Digital Work, Digital Life“.

2019 Plattformarbeit im Fokus. Ergebnisse einer explorativen Online-Umfrage zu plattformvermittelter Kurierarbeit. In: WSI-Mitteilungen 72(4), S.298-304.

2018 Review-Artikel: Zum aktuellen Stand des Plattformkapitalismus. In: Industrielle Beziehungen 25(1), S.128-139.

2018 Algorithmus=Logik + Kontrolle. Algorithmisches Management und die Kontrolle der einfachen Arbeit. In: Houben, D.; Prietl, B. (Hrsg.). Datengesellschaft. Einsichten in die Datafizierung des Sozialen. Bielefeld: Transcript.

Werdegang:

  • seit 2016 Promotionsstipendiat der Hans-Böckler-Stiftung
  • Sommer 2014 Junior Visiting Scholar University of Glasgow
  • 2012-2015 M.A. Sozialwissenschaften (Humboltd-Universität zu Berlin)
  • 2008-2012 B.A. Politikwissenschaft (Universität Bamberg)

Stipendien:

  • 08/2015 – 02/2016 Research Track Scholarship der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 09/2010 – 10/2010 Reisestipendium der Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa
  • 04/2010 – 01/2015 Studienstipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung

9/19Organizational control of platform work. Vortrag im Rahmen der Tagung der International Industrial Relations Association, Düsseldorf.

8/19The Map is not the Territory. Contested Space in Food Delivery Work. Vortrag im Rahmen der Tagung der European Sociological Association, Manchester.

4/19 Reversed Solutionism. Technological and Organisational Fix. Vortrag im Rahmen der Tagung „International Labour Process Conference“, Uni Wien.

3/19 Die Leerstelle der Macht. Demokratie und Arbeit in Zeiten der Digitalisierung. Vortrag im Rahmen der Tagung „Blockchained? Digitalisierung und Wirtschaftspolitik“, Akademie Tutzing.

2/19 Zur Analyse von Plattformökonomien Gegenstandsbezogene und metatheoretische Herausforderungen. Vortrag im Rahmen des 2. Workshops des Arbeitskreises „Organisation und Digitalisierung“ in der Sektion Organisationssoziologie der DGS, TU Berlin.

2/19 Digitale Atomisierung oder neue Arbeitskämpfe? Technikpolitik in der Platformökonomie. Vortrag im Rahmen der Tagung „Neuere Entwicklungen der Industriellen Beziehungen in der Schweiz“, Uni Basel (zusammen mit Simon Schaupp).

12/18 Liefern am Limit. Wie die Plattformökonomie die Arbeitsbeziehungen verändert. Vortrag im Rahmen der „Autorenkonferenz zum Industrielle Beziehungen Schwerpunktheft: Digitale Arbeitswelten und -beziehungen“, Hamburg (zusammen mit Ulrich Brinkmann).

10/18 Zurück in die Zukunft? Arbeitsbeziehungen in plattformvermittelten Dienstleistungen. Vortrag im Rahmen der GIRA-Jahrestagung, Darmstadt.

05/18 Grenzverschiebungen und ihre Organisierung. Von den Herausforderungen plattformvermittelter Dienstleistungen. Vortrag im Rahmen des 1. Workshops des Arbeitskreises „Organisation und Digitalisierung“ in der Sektion Organisationssoziologie der DGS, TU Berlin.

12/2017 Unsichtbare Kontrolle. Algorithmisches Management und die Kontrolle der einfachen Arbeit. Vortrag im Rahmen der Tagung „Digitale (Un)Sichtbarkeiten“, Justus-Liebig-Universität Gießen.

10/2017 Plattformkapitalismus als Zukunftsmodell? Von der Radikalisierung der Werkvertragslogik. Vortrag im Rahmen der Tagung „Neue Freiheit der Arbeit? Werkverträge, Solo-Selbstständigkeit und Geschlecht im Plattformkapitalismus“, TU Darmstadt.

06/2017 „Get your side hustle on“. Von der Herausforderung zweiseitiger Märkte. Vortrag im Rahmen der Tagung „Hinter den Spiegeln. Zur Bedeutung der Nachfrageseite für die Marktsoziologie“ der DGS-Sektion Wirtschaftssoziologie, MPIfG, Köln.

03/2017 “Humans-as-a-service”. Working time regimes in platform economies. Vortrag im Rahmen der Tagung „Exploring the Dynamics of Organizational Working Time Regimes: Managerial, Occupational, and Institutional Perspectives on Extreme Work“, Karl-Franzens-Universität Graz.

10/2016 Mitbestimmung in Plattformökonomien. Vortrag im Rahmen der Tagung „Digital integrierte Fremdbestimmung oder neue Mitbestimmung? Ganzheitliche Produktionssysteme & Industrie 4.0“, Friedrich- Schiller-Universität Jena.