Prof. Dr. Cornelia Koppetsch, Professur für Geschlechterverhältnisse, Bildung und Lebensführung

Kontakt

 

 

Prof. Dr. Cornelia Koppetsch

Landwehrstaße 48 a-50

64293 Darmstadt

 

Raum S4/22 104

Tel.: +49 6151/16-57382

koppetsch(at)ifs.tu-darmstadt.de

 

Die Sprechstunde im WS 2018/19 findet donnerstags von 13.00 - 14.00 Uhr satt.

Anmeldungen bitte über philipp@ifs.tu-darmstadt.de

 


 

Aktuelle Aufsätze

2018: Rechtspopulismus als Klassenkampf? Soziale Deklassierung und politische Mobilisierung. In: WSI-Mitteilungen 05/2018, Baden-Baden: Nomos-Verlag, S. 382-391.

2017: In Deutschland daheim, in der Welt zu Hause? In: Sozopolis vom 22.12.2017.

2017: Reckwitz-Buchforum (2): Die Gesellschaft der Singularitäten. In: Soziopolis vom 10.11.2017.

2017: Rechtspopulismus, Etablierte und Außenseiter. Emotionale Dynamiken sozialer Deklassierung. In: Jörke, Dirk; Nachtwey, Oliver (Hrsg., 2017): Das Volk gegen die liberale Demokratie. Sonderband der Zeitschrift Leviathan. Berliner Zeitschrift für Sozialwissenschaften, S. 199-222.

2017: Aufstand der Etablierten? Rechtspopulismus und die gefährdete Mitte. In: Soziopolis vom 12.04.2017.

2016: Soziale Schließung, Nonkonformismus und Protest. Die Linke ist konservativ geworden und der Gestus der Revolte wird von rechts inszeniert. In: INDES. Zeitschrift für Politik und Gesellschaft (3). Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht GmbH & Co. KG, S. 32-42.

Neuerscheinungen

Cornelia Koppetsch (2015): Wenn der Mann kein Ernährer mehr ist... - Geschlechterkonflikte in Krisenzeiten (gemeinsam mit Sarah Speck). Berlin: Suhrkamp, 297 Seiten
Cornelia Koppetsch (2013): Die Wiederkehr der Konformität. Streifzüge durch die gefährdete Mitte. Frankfurt a.M.: Campus.
Cornelia Koppetsch (Hrsg., 2013): Sexuelle Vielfalt und die Unordnung der Geschlechter (gemeinsam mit Sven Lewandowski). Bielefeld: transcript, 338 Seiten

Cornelia Koppetsch (Hrsg., 2011): Nachrichten aus den Innenwelten des Kapitalismus. Zur Transformation moderner Subjektivität. Wiesbaden: Springer VS, 288 Seiten.

Cornelia Koppetsch (Hrsg., 2011): Soziologie des Privaten (gemeinsam mit Cornelia Hahn). Wiesbaden: Springer VS, 332 Seiten.

Aktuelle Vorträge

04.10.2018
Teilnahme an der Podiumsdiskussion im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Forum Bellevue zur Zukunft der Demokratie“ zum Thema „Risse und Ressentiments – Ein Gespräch über die Fragmentierung und Emotionalisierung von Politik und Gesellschaft" im Schloss Bellevue, Berlin

 

29.09.2018:
Teilnahme am Podiumsgespräch "Eine Erzählung von sozialer Teilhabe: Kapital, Arbeit, Infrastrukur" im Rahmen des Kongresses "Grüne Ideengeschichte" der Heinrich Böll Stiftung, Berlin

 

27.09.2018:
Rechtspopulismus aus der Perspektive globaler Ungleichheiten. 'Re-Nationalisierung' als Gegenstand von Klassenkonflikten. Vortrag auf dem 39. DGS-Kongress, Göttingen

 

03.09.2018:
Y - Eine Generation zwischen Hedonismus, prekärer Arbeit und Selbstverwirklichungszwang. Vortrag bei der Vortragsreihe „Auf der Höhe der Zeit“ der Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin

 

27.07.2018:
Ressentiments - eine Analyse im Kontext von ungleichheitsrelevanten Emotionen. Vortrag mit anschließendem Master-Classworkshop bei der der Summer School zum Thema „Gender und Affekte“ der Ludwig Maximilian Universität, München

 

11.07.2018:
Der Erfolg der neuen Rechten als Wiederkehr der Klassenfrage? Ein Streitgespräch. Vortag im Forschungskolloquium „Gesellschaftsanalyse und Gesellschaftskritik“ von Prof. Dr. Stephan Lessenich an der Ludwig Maximilian Universität, München

 

07.06.2018:
Podiumsdiskussion: Soziale Klassen und Literatur zusammen mit Klaus Dörre, Monika Rinck und Raul Zelik bei der Tagung „Literatur in der neuen Klassengesellschaft. Richtige Literatur im Falschen?“ im LWL Industriemuseum Zeche Zollern, Dortmund

 

09.05.2018:
Teilnahme am Expertenworkshop „Statuspanik Mittelschicht? – Mythen, Tendenzen und neue Fragen“ im Roman Herzog Institut e.V., München

 

08.05.2018:
Rechtspopulismus als politischer Kampf? Die sozialen Milieus der Wählerschaft. Vorlesung im Rahmen der Vortragsreihe „Populismus“ des Mercartor Forums unter der Leitung von Prof. Dr. Hans Vorländer an der Technische Universität Dresden

 

06.03.2018:
Rechtspopulismus als Klassenkonflikt? Eine Auseinandersetzung mit der politischen Soziologie von Pierre Bourdieu. Vortrag an der Rosa Luxemburg Stiftung, Berlin

 

05.12.2017:
Gleichheitsillusionen in Paarbe-
ziehungen
. Vortrag bei der Polytechnischen Gesellschaft, Frankfurt

 

04.12.2017:
Gespaltene Mittelschicht. Rechtspopulismus als Brennglas klassenpolitischer Auseinander-
setzungen
. Vortrag im Kolloquium von Stefanie Gräfe. Friedrich-Schiller Universität, Jena

 

30.11.2017:
Critical Theory in Context. Öffentlicher Dialogvortrag mit Silke van Dyk. Kreuzberger Galerie: Vierte Welt. Humboldt-Universität, Berlin

 

21.11.2017:
Vortrag bei der Konferenz: "Die gute Gesellschaft - die Zukunft der Arbeit und die Rolle der Sozialen Demokratie". Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin

 

16.11.2017:
Rechtspopulismus, Etablierte und Außenseiter. Emotionale Dynamiken sozialer Deklassierung. Interdisziplinäre Tagung „Gewalt - Vernunft – Angst". Universität zu Köln

 

03.11.2017:
Auf der Suche nach dem ange-
passten Subjekt. Flexibilität - Risikobewusstsein - Selbst-
optimierung.

12. Nausser Gespräche der Freiherr vom Stein-Gesellschaft, Schleswig Holstein

 

05.09.2017:
Rechtspopulismus Vortrag bei der Vortragsreihe „Abstiegsängste der Mittelschicht-Neue Rechte-Gesellschaftliche Alternativen". Kultur- und Freizeitzentrum Marburg (KFZ) e.V.

 

25.07.2017:
Erschüttert. Der Souverän zwischen Panik und Verdrängung. Dialogvortrag zusammen mit
Prof. Dr. Stephan Lessenich.
Veranstaltungsfolge
# SOUVERÄN. Eine Sondierung.
BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung. Evangelische Stadt Akademie München

 

19.05.2017:
Spaltungen in der Mittelschicht. Eine kultursoziologische Perspektive auf den deutschen Rechtspopulismus. Workshop: Europa unter Globalisierungsdruck. Deutschlandforschungszentrum der Tongji-Universität, Zentrum für Europaforschung der Tongji-Universität in Shanghai/China

 

25.03.2017:
Wer bin ich? Eine Erzählung vom Selbst und der Gemeinschaftlichkeit in der pluralen Gesellschaft (Kommunitarismusdebatte revisted).
Konferenz "Was ist die grüne Erzählung? (Un-)Sicherheiten in der offenen Gesellschaft."
Heinrich-Böll-Stifung. Berlin

 

09.02.2017:
Etablierte, Aspiranten und Außen-
seiter. Konformität und Illusio in akademischen Berufsfeldern.
Abendvortrag der Fachverbände DGS, DGfE, DGPuK, DVPW, DGfW und VHD: "War die Zukunft früher besser? Akademische und außeraka-
demische Berufsperspektiven in den Geistes- und Gesellschaftswissen-
schaften"
. Schader-Stiftung Darmstadt

 

18.01.2017:
Rolle vorwärts, Rolle rückwärts. Mythen der Gleichberechtigung in Familie und Beruf. Frauenkolloquium Z-NOW, Zeppelin Universität (ZU) Campus Fallenbrunnen, Friedrichshafen

 

13.01.2017:
Rechtspopulismus, Etablierte und Außenseiter. Eine figurations-
theoretische Perspektive.
Tagung des Lehrbereichs Allgemeine Soziologie: "Soziale Ungleichheit und Lebensführung". Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

 

25.11.2016:
Vereinbarkeit von Familie und Beruf? Gleichheitsillusionen und häusliche Arbeitsteilung im Milieuvergleich. Vortrag zur 12. Jahrestagung des Forschungs-
instituts für Anwaltsrecht der Humboldt-Universität zu Berlin

 

09.09.2016:
Festrede anlässlich der Preisverleihung des MESTE-MACHER PREISES MANAGERIN DES JAHRES 2016 in Berlin

 

23.06.2016:
Integration von Flüchtlingen in die Gesellschaft und in den Arbeitsmarkt. Experten-
gespräch im Bundesministerium für Arbeit und Soziales in Berlin

 

16.06.2016:
Lebensführung in der Mittelschicht: Lagen, Konflikte und Werdegänge, TU Darmstadt

 

06.04.2016:
Ein neuer konservativer Geist? Zur Transformation normativer Ordnungen in der Gegenwart
, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

 

20.01.2016:
Prekarität, Abstieg, Scheitern - ein Forschungsansatz, Institut für Soziologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

 

15.01. - 17.01.2016:
Geborgenheit und Sicherheit, Evangelische Akademie Tutzing

Vorträge 2015

27.11.2015: Die Ängste der Mittelschicht, St. Quirin am Tegernsee

28.10.2015: Männerbilder, Frauenbilder, wie entstehen sie? Evangelisches Dekanat Vorderer Odenwald in Groß-Umstadt

12.10.2015: Leben in einer globalisierten Gesellschaft, Hanse-Wissenschaftskolleg Institute for Advanced Study in Delmenhorst

17.06.2015: Vom Ostermarsch zur Biokiste. Soziologische Perspektiven auf die neue Innerlichkeit, Ludwig-Maximilians-Universität München

12.05.2015: Jung sein heute - Wandel der Generationen, Hospitalhof Stuttgart

07.05.2015: Was die Arbeit mit mir macht! Der Konformismus verändert sich - und den Menschen,
Sprecherausschuss-Jahrestagung der Firma Continental, Darmstadt

09.03.2015: Von der eingebundenen zur gefährdeten Mitte - Ängste und politische Einstellungen in der Mittelschicht, Fraktionssitzung der Grünen im Bundestag in Berlin

11.02.2015: What is left – was ist heute eigentlich noch links? Diskussionsrunde, Kino Hackesche Höfe in Berlin

29.01.2015: Was ist Soziologie? Und wenn ja - wozu? hobit, TU Darmstadt

Medien - Print

Interview im Darmstädter Echo am 22.06.2016 "Es ist anstrengend, rauszugehen"

...und zum Online-Artikel

Interview im Spiegel am 23.10.2015 "Kampf der Geschlechter"

Interview in der Süddeutschen Zeitung am 07.08.2015 "Freiheit ist kapitalistischer Mainstream"

Artikel in der APuZ vom 01.12.2014 "Die Wiederkehr der Konformität?"

Interview im Darmstädter Echo (online) am 20.11.2014 "Die Familie erlebt eine Renaissance"

Interview in der Zeit am 19.10.2014 "Die Linke ist konservativ geworden"

Artikel in der TAZ am 15.06.2013 "Binde mich!"

Medien - Funk und Fernsehen

Fernsehbeitrag ARD am 7.11.2016: "Der Geld Check (4): Rente - wie Sie am meisten rausholen"

Rundfunkbeitrag SWR2 Wissen: Aula am 21.02.2016: "Männer am Herd, Frauen im Job"

Live-Diskussionssendung "Lebenszeit" im DEUTSCHLANDFUNK am 19.02.2016: "Bewegung im Geschlechterverhältnis. Welche Rollenbilder beeinflussen Paarbeziehungen heute?"

Rundfunkbeitrag SWR2 am 04.07.2014: "Wenn Sie mehr Geld verdient als er"

Rundfunkinterview RBB Kulturradio im Frauenmagazin "Zeitpunkte" am 27.07.2013: "Die Mentalität und das Lebensgefühl von Menschen aus der Mittelschicht"

Rundfunkbeitrag SWR2 Impuls am 27.06.2013: "Die Mittelschicht will Sicherheit und Normalität"

A A A | Drucken Drucken | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Suche | Webmail | FB2 | TU
zum Seitenanfangzum Seitenanfang