Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Institut für Soziologie

Dr. Irmgard Diewald

Kultur- und Wissenssoziologie

in Elternzeit

Aufgabenbereich

Kultur- und Wissenssoziologie

Kontakt

work +49 6151/16-57449

Work S4|22 311
Besuch: Landwehrstraße 50, 64293 Darmstadt
Post: Dolivostraße 15, 64293 Darmstadt

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

im von der Hans-Böckler-Stiftung geförderten Projekt:

„›Digitale Bohème‹ und Mitbestimmung. Informelles Digitalisierungswissen im Großunternehmen als zukünftige Gestaltungsressource für Betriebsräte“

  • Seit 01/2018 TU Darmstadt Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialforschung im durch die Hans-Böckler-Stiftung geförderten Projekt: „'Digitale Bohème' und Mitbestimmung. Informelles Digitalisierungswissen im Großunternehmen als zukünftige Gestaltungsressource für Betriebsräte“
  • 07/2012 – 09/2017 Stiftung Universität Hildesheim Promotion: „Männlichkeiten im Wandel. Zur Regierung von Geschlecht in der deutschen und schwedischen Debatte ‚Männer in Kitas‘“ (Dr. phil)
  • 10/2013 – 09/2017 Promotionsstipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung
  • 04/2015 – 03/2016 Ruhr-Universität-Bochum Weiterbildendes Studium Prozessmanagement „Organisationsorientierte Schlüsselqualifikationen“
  • 04/2012 – 09/2013 Philipps-Universität Marburg Wissenschaftliche Hilfskraft mit Abschluss am Lehrstuhl für Politik und Geschlechterverhältnisse
  • 10/2011 – 04/2012 Philipps-Universität Marburg Wissenschaftliche Mitarbeiterin im HMWK geförderten Projekt: „Diffusion und Wandel von Forderungen der Frauenbewegung am Beispiel lokaler Kinderbetreuungspolitiken“
  • 10/2008 – 09/2011 Philipps-Universität Marburg Masterstudium der Politikwissenschaft (M.A.)
  • 10/2010 – 02/2011 Philipps-Universität Marburg Studienprogramm Gender Studies und feministische Wissenschaft
  • 10/2005 – 09/2008 Stiftung Universität Hildesheim Bachelorstudium der Sozial – Organisationspädagogik (B.A.)

Diewald, Irmgard (2018): Männlichkeiten im Wandel. Zur Regierung von Geschlecht in der deutschen und schwedischen Debatte um 'Männer in Kitas'. Bielefeld: transcript. Voraussichtliche Publikation: September 2018.

Diewald, Irmgard (2018): Die Konstruktion von Männlichkeit in Bezug auf sexualisierte Gewalt in Kitas. In: Schröder, Julia (Hrsg.): Für_Sorge? Gewalt im Kontext von Care. Weinheim und Basel: Beltz Juventa. Voraussichtliche Publikation: 2018.

Bergold-Caldwell, Denise; Diewald, Irmgard (2016): Feministische Wissenschaft als Praxis und ihre ambivalenten Implikationen. In: Abraham, Anke; Dreit, Karolina; Maurer, Susanne; Schumacher, Nina (Hrsg.): Ambivalenzen der Normativität. Königstein/Taunus.

Diewald, Irmgard (2013): Männerpolitik unter der schwarz gelben Regierung. Auf dem Weg zu einer geschlechtergerechten Gesellschaft? In: femina politica 1/2013, S. 129-133.

04/2018 „Digitale Bohème“ und soziale Ungleichheit. Gemeinsame Frühjahrs-Tagung „Arbeit und Technik revisited“ der Sektionen Arbeits- und Industriesoziologie und Wissenschafts- und Technikforschung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung mit Ulrich Hartl

02/2018 Vortrag „Ringen um Sagbarkeiten – Geschlechterwissen in der Debatte 'Männer in Kitas'„ im Rahmen der Konferenz Gender_Wissen in Forschungsfeldern der Sozialen Arbeit an der Alice Salomon Hochschule Berlin

12/2017 Gastbeitrag zu Genderkompetenz im Rahmen des Workshops “Schlagfertigkeit" an der TU Köln

08/2016 Vortrag “Men in childcare: the discursive construction of masculinity between heroism and general suspicion” im Rahmen der EECERA Conference Dublin

05/2015 Vortrag „Politik des Familialen – Zum Zusammenhang von Staat, Nation und Familie in Deutschland und Schweden“ im Rahmen der Ringvorlesung des Genderzentrums Marburg mit Annika Sominka

12/2014 Vortrag „Who Cares? – Geschlechtsspezifische Arbeitsmarkt-segregation versus Wandel von Familienstrukturen in Schweden“ im Rahmen der Ausstellung Life Puzzle 2014 an der Universität Göttingen

10/2013 Vortrag „Feministische Wissensverbreitung; Verbreitung von feministischen Wissen – Ein kleiner Praxisbericht“ mit Denise Bergold-Caldwell und Nina Schumacher im Rahmen der Tagung Ambivalenzen der Normativität Genderzentrum Marburg

11/2012 Vortrag „Mehr Männer in Kitas“ im Rahmen der Gleichstellungskommission der Universitätsstadt Marburg

01/2012 Vortrag „Geschlechterpolitiken in der öffentlichen Kinderbetreuung“ im Rahmen des Seminars „geschlechtsspezifische Arbeitsmarktsegregation“

10/2010 Workshop „Was ist prekäre Beschäftigung und wie können wir uns dagegen wehren?“ im Rahmen der Jugendkonferenz des mittelhessischen Jugendbündnisses