Qualifikationsprojekte

Laufende Qualifikationsprojekte

Dissertationen

Stephanie Knuth M.A.

»Das Fachverständnis der modernen Architekturwissenschaft und ihre Vergeschlechtlichungsweisen«

Ricarda Kramer M.A.

»Weiblichkeit und Fleischkonsum. Regulierung des weiblichen Fleischkonsums und Reproduktion gesellschaftlicher Machtverhältnisse«

David Meier-Arendt M.A.

»Männliche Netzsubjektivität/en und technisch vermittelte Agitation in Zeiten des digitalen Kapitalismus«

Martin Winter M.A.

»Ernährungskulturen. Koproduktionen von Fleisch/alternativen und Männlichkeiten«

Abschlussarbeiten

studentischer Mitarbeiter*innen aus dem Team des Arbeitsbereichs

Sandra Seeger

»Innerfamiliäre Arbeitsteilung in Zeiten der Corona-Pandemie«

Celina Aponte

Bachelorarbeit am Arbeitsbereich Kultur- und Wissenssoziologie

Dr. Bianca Prietl

Vergeschlechtlichte Praktiken der Grenzziehung zwischen ‚Technik‘ und ‚Sozialem‘. Zur diskursiven Konstituierung des Ingenieurs im Bereich erneuerbarer Energien

Qualitativ-empirisches Dissertationsprojekt zur Ingenieurarbeit im Bereich erneuerbarer Energien aus Geschlechterperspektive. Teilfinanziert durch ein JungforscherInnenstipendium des Universi­täts­­rats der Karl-Franzens Universität Graz (Volumen: 24.000 €). Abschluss der Promotion mit Auszeichnung im März 2017.