Wissenschaftliche Tätigkeiten

Seit WS 1987/88Professor für Soziologie an der TH bzw. TU Darmstadt, seit 30.09.2011 im Ruhestand
1984Habilitation für das Fach Soziologie mit Studien zu Gewerkschaften und Lohndynamik
1977Promotion mit einer Arbeit über die historische Entwicklung von Arbeitsorganisation und Leistungsentlohnung in der deutschen Industrie
1972 – 1987Tätigkeit als wiss. Mitarbeiter, ab 1985 Heisenberg-Stipendiat am Institut für Sozialforschung Frankfurt a. M.: Empirische, historische und theoretische Studien zu verschiedenen Aspekten des Verhältnisses von Arbeit, Technik, Organisation, Wirtschaft und Gesellschaft (Entwicklung von Arbeitsbedingungen, Arbeitsorganisation und Technik; industrielle Beziehungen und Gewerkschaftstheorie; Lohndynamik und Entlohnungsformen; Arbeitszeitprobleme; Arbeitsmarktentwicklung und Beschäftigungsstrukturen.

Studium

1972
Diplom in Soziologie an der Universität Frankfurt a. Main

Studium der Soziologie, Sozialpsychologie, Politikwissenschaft und VWL in Frankfurt a. Main, Mainz sowie an der London School of Economics

Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes

Tätigkeiten und Funktionen

Zahlreiche Funktion in der akademischen Selbstverwaltung, u.a. 1992/93 und 2009-2011 Dekan sowie 2001-2005 Prodekan des Fachbereichs Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften, 1993 – 1997 Sprecher der Professorengruppe Demokratische Hochschule, 1997 – 1999 Vizepräsident der Technischen Universität Darmstadt. Langjährige Mitarbeit im Senat, in verschiedenen Ausschüssen und Arbeitsgruppen der TH/TU Darmstadt.

2005 Visiting fellow an der University of California Irvine, Center for Research in Information Technology and Organizations CRITO.

Seit 1997 Leitung verschiedener digital library-Projekte und des Förderschwerpunkts Global Info des bmb+f. 1999-2005 im Advisory Board des europäischen DELOS Network of Excellence on Digital Libraries. Seit 2001 Mitglied im Editorial Board des International Journal on Digital Libraries.

Seit 1999 Leitung verschiedener Forschungs- und Entwicklungsprojekte zum Arbeitsmarkt für IT-Fachkräfte und ihrer Weiterbildung, insbes. Bewertungs-, Anerkennungs- und Anrechnungsverfahren; zu den Veränderungen von Arbeit im Kontext der Informatisierung des modernen Kapitalismus; zur Entwicklung von Telearbeit; zum Wandel der industriellen Beziehungen; zu betriebsübergreifenden Kooperationsformen virtueller Art und der Rolle von Vertrauen und Anerkennung.

Ab 1996 Vertreter und Informationsbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in der IuK-Kommission der wissenschaftlichen Fachgesellschaften in Deutschland.

Stellvertretender Sprecher der interdisziplinären Graduiertenkollegs „Technisierung und Gesellschaft“ sowie „Infrastruktur für den elektronischen Markt“ an der TU Darmstadt

1986-1990 Sprecher der Sektion Industrie- und Betriebssoziologie in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie; 1986 – 1997 Vorstandsmitglied bzw. Sprecher der interdisziplinären Deutschen Vereinigung für Sozialwissenschaftliche Arbeitsmarktforschung (SAMF).

Kontakt

Technische Universität Darmstadt

Institut für Soziologie

Dolivostraße 15

64293 Darmstadt

 

E-Mail:

schmiede(at)ifs.tu-darmstadt.de

 

Sekretariat:

Monika Schmidt

Raum S4|22  117

Tel.: +49 6151/16-57384

 

E-Mail:

mschmidt(at)ifs.tu-darmstadt.de

A A A | Drucken Drucken | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Suche | Webmail | FB2 | TU
zum Seitenanfangzum Seitenanfang