Heiner Heiland (M.A.)

Promotionsvorhaben:

Das Projekt untersucht Interessenhandeln in Plattformökonomien. Ausgehend von einer Analyse der makrosoziologischen Entstehungsbedingungen von Internetplattformen wird die organisationale Innovation von Plattformunternehmen betrachtet. Im Fokus stehen dabei deren Strategien Autonomie gegenüber externen Einflussfaktoren zu gewinnen und wie dies zu einer Restrukturierung der Arbeitsbeziehungen führt. Daran anschließend wird auf Basis einer quantitativen Soziografie die Interessen der Plattformarbeitenden ermittelt sowie via qualitativer und ethnographischer Erhebungen deren eigen- und widerständige Praktiken analysiert.

 

Arbeitsschwerpunkte:

 

Soziologie der Organisation, Wirtschaft, Arbeit & des Digitalen

 

Werdegang:

 

seit 2016

Promotionsstipendiat der Hans-Böckler-Stiftung

Sommer 2014

Junior Visiting Scholar University of Glasgow

2012-2015

M.A. Sozialwissenschaften (Humboltd-Universität zu Berlin)

2008-2012

B.A. Politikwissenschaft (Universität Bamberg)

 

Stipendien:

 

08/2015 - 02/2016   

Research Track Scholarship der Humboldt-Universität zu Berlin

09/2010 - 10/2010

Reisestipendium der Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa

04/2010 - 01/2015

Studienstipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung

 

Publikationen:

 

2018

Zum aktuellen Stand des Plattformkapitalismus. In: Industrielle Beziehungen (i.E.)

2018

Algorithmus=Logik + Kontrolle. Algorithmisches Management und die Kontrolle der einfachen Arbeit. In: Houben, D.; Prietl, B. (Hrsg.). Datengesellschaft. Einsichten in die Datafizierung des Sozialen. Bielefeld: Transcript. (i.E.) 

 

Vorträge:  

05/18Grenzverschiebungen und ihre Organisierung. Von den Herausforderungen plattformvermittelter Dienstleistungen. Vortrag im Rahmen des 1. Workshops des Arbeitskreises "Organisation und Digitalisierung" in der Sektion Organisationssoziologie der DGS, TU Berlin. 
03/18Interessenhandeln in Plattformökonomien. Eine organisationsstrategische Analyse. Vortrag im Rahmen des 6. Rhein-Ruhr-Promovendensymposiums "Arbeit und Soziale Sicherheit", Universität Duisburg-Essen.
12/2017Unsichtbare Kontrolle. Algorithmisches Management und die Kontrolle der einfachen Arbeit. Vortrag im Rahmen der Tagung "Digitale (Un)Sichtbarkeiten", Justus-Liebig-Universität Gießen.
10/2017Plattformkapitalismus als Zukunftsmodell? Von der Radikalisierung der Werkvertragslogik. Vortrag im Rahmen der Tagung „Neue Freiheit der Arbeit? Werkverträge, Solo-Selbstständigkeit und Geschlecht im Plattformkapitalismus“, TU Darmstadt.
07/2017Crowdwork in Deutschland. Überbewertetes Phänomen oder disruptive Organisationsform? Vortrag im Rahmen der Tagung "Neue Arbeit, neue Widerstände", Humboldt-Universität zu Berlin.
06/2017"Get your side hustle on". Von der Herausforderung zweiseitiger Märkte. Vortrag im Rahmen der Tagung "Hinter den Spiegeln. Zur Bedeutung der Nachfrageseite für die Marktsoziologie" der DGS-Sektion Wirtschaftssoziologie, MPIfG, Köln. 
04/2017Platform Work. Vortrag beim Workshop "Platform Capitalism" von Algorithm Watch & Rosa-Luxemburg-Stiftung, Berlin. 
03/2017“Humans-as-a-service”. Working time regimes in platform economies. Vortrag im Rahmen der Tagung "Exploring the Dynamics of Organizational Working Time Regimes: Managerial, Occupational, and Institutional Perspectives on Extreme Work", Karl-Franzens-Universität Graz

10/2016 

Mitbestimmung in Plattformökonomien. Vortrag im Rahmen der Tagung "Digital integrierte Fremdbestimmung oder neue Mitbestimmung? Ganzheitliche Produktionssysteme & Industrie 4.0", Friedrich- Schiller-Universität Jena.

06/2016

„To Revolutionize the World ́s Labor Force“. Entgrenzte Werkverträge und abhängiges Selbstunternehmertum im Plattformkapitalismus. Vortrag im Rahmen der Tagung "Arbeit 4.0 – Chancen und Risiken", Düsseldorf.

 

Lehre:

- Soziologische Theorie und das Digitale

- Sozialstrukturanalyse I & II

- Exklusion und Prekarisierung

- Die Soziologie Pierre Bourdieus

- Zur soziologischen Theorie des Kapitalismus' 

- Kritische Theorie 

- Gesellschaft digital

- Organisation und Herrschaft 

 

 

Gutachter für die Zeitschrift Industrielle Beziehungen

Kontakt

Technische Universität Darmstadt

Institut für Soziologie

Dolivostraße 15

64293 Darmstadt

 

BesucherInnenadresse:

Landwehrstraße 48a/50

64293 Darmstadt

 

Heiner Heiland (M.A.)

heiland(at)ifs.tu-darmstadt.de

A A A | Drucken Drucken | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Suche | Webmail | FB2 | TU
zum Seitenanfangzum Seitenanfang